Fernsehproduktion

English Version >>

Mit einer mehr als zwanzigjährigen Tätigkeit im Bereich von Fernsehproduktionen kann Wayne Grajeda fundierte Kenntnisse als Autor, Produzent, Regisseur, Bühnenmanager, Produktionsmanager, Berater, Talent-Entscheider, Studioproduzent, Location-Scout, Komponist, Musik-Supervisor und Researcher vorweisen. Wayne ist in jedem dieser Segmente kompetent, er arbeitet akribisch und ökonomisch; aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen kann er jeden gewünschten Beitrag von der Entwicklungs- über die Casting-/Locationphase bis zur Endproduktion eines TV-Projektes optimal unterstützen.

Uneingeschränkte Professionalität, Einfallsreichtum und Organisationstalent sind Eigenschaften, die seine Auftraggeber an Wayne zu schätzen wissen. Egal ob im Freien oder im Studio, live oder vom Band, ob Archivmaterial oder Nachdreh, Game Show oder Dokumentation, komödiantisch oder ernst – er weiss, wie es am besten funktioniert. Er weiss, wer wann was braucht und wie man es effektiv erledigt.

1989, am Tag nach Hurricane Hugo, der große Teile von Charleston in South Carolina zerstörte, war Wayne für ABC Television vor Ort, um einen Live Bericht mit Interviews zu produzieren.

Für CBS News’ “48 Hours” recherchierte er Gerichtsprozesse, bereitete Background-Informationen vor und beriet die Produzenten hinsichtlich der optimalen Präsentation der Prozessverläufe.

Als einer der Macher für Nickelodeon's überaus beliebtes Kinderprogramm “Wild and Crazy Kids” produzierte er eine Serie von Sendungen an wechselnden Standorten in Washington, D.C., u. a. im Weissen Haus, dem Lincoln Memorial und im Capitol.

Fernsehproduktion Vita >>

Liste von Produktionsgesellschaften,
mit denen Wayne gearbeitet hat >>


Unter seinen zahllosen Drehorten fallen einige besonders ins Auge: “The Most Beautiful Yacht In The World” wurde in Monaco gedreht. „The ancient monuments of the greatest pharaohs” in Ägypten. „The action on the Strip” in Las Vegas, Nevada und “Frankenstein Castle” in Deutschland.

2002 war Wayne Teil des Teams von IM3 Productions, die “The Color of War: Into The Breach” produziert hatten. Der Beitrag gewann den CINE Special Jury Award für die beste historische Sendung des Jahres, obwohl die Konkurrenz mit Beiträgen u.a. von PBS, NBC Dateline, ABC News and einer Ric Burns Dokumentation über New York sehr stark war.

Nach vielen Jahren im amerikanischen TV-Geschäft ist Wayne Grajeda nun von Los Angeles nach Berlin, Deutschland, umgezogen. Von hier aus hat er seitdem bereits für eine Reihe Deutscher und Amerikanischer Unternehmen Beiträge in verschiedenen Ländern produziert. Interessierten Auftraggebern, die TV-Produktionen in Europa oder Übersee planen und die höchstmögliche Qualität benötigen, aber ihre Budgets in einer Nerven schonenden Balance halten müssen, steht er gern mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem umfangreichen Können zur Verfügung.

Grajeda spricht gut deutsch und ist Mitglied der amerikanischen Director’s Guild.

© 2007 wayne grajeda. disclaimer. made by ivadesign.com